2. Drachenboot-Indoor-Cup in der Oase

Mittwoch, 23. Januar 2019

Sport & Spass

2. Drachenboot-Indoor-Cup in der Oase

Das Wasser spritzte gewaltig und die Stimmung war ausgelassen. 14 Mannschaften starteten bei der 2. Auflage des

Drachenboot-Indoor-Cups, zu dem der KSV (Kanusportverein) eingeladen hatte. In zwei Gruppen mussten die jeweils sieben Mannschaften gegeneinander

antreten. Kräftezerrende Minuten, bei denen die Paddler unter lauten Anfeuerungsrufen der Zuschauer alles gaben.

Zwei Sonderläufe sorgten ebenfalls für gute Stimmung: Zum einen traten ein Team Oase und ein Team KSV gegeneinander an.

Aber auch Holger Schneider, Geschäftsführer der Oase und Maik Dieterich, Vorsitzendes des KSV ließen es sich nicht nehmen, noch ein eigenes Team zusammenzustellen.

Holger Schneider holte sich neben namenhaften Güstrower Sportlern und Bürgermeister Arne Schuldt sogar einen Weltmeister ins Boot: Florian Glamann, mehrfacher Europa- und Weltmeister

im Drachenboot. Leider nützte es nichts, das Boot war dem Team um den KSV-Chef unterlegen.

Der Sieg ging in diesem Jahr an die Rostocker Seebären gefolgt von den Wukey’s und dem Pommern-Express Barth.

Am Ende der Veranstaltung waren sowohl Sportler, Zuschauer und Organisatoren voll des Lobes. Wann es allerdings zur 3. Auflage dieses Events kommen kann, hängt zur Zeit von den bevorstehenden

Sanierungsarbeiten in der Oase ab.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.